Studium der Kunst und Philosophie, Kunstakademie Münster und Westfälische Wilhelms-Universität Münster.
Seit 2009 Tätigkeit als freischaffender Künstler.
Seit 2011 Promotion bei Prof. Dr. Claudia Blümle im Bereich Kunstwissenschaft und Ästhetik zu visuellen Metaphern und metaphorischem Denken in der bildenden Kunst

2011-2015 wissenschaftliche Hilfskraft an der Kunstakademie Münster

Seit 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt "Visuelle Zeitgestaltung" am Exzellenzcluster Bild Wissen Gestaltung. Ein interdisziplinäres Labor der Humboldt-Universität zu Berlin

VORTRÄGE

„Picturing Modern Urban Life. Lásló Moholy-Nagy and the Metropolis“, 08.10.2016, Fine Arts College, Shanghai University

„Painting & Time. Forms of Temporality in the Tradition of Western Painting“, 09.10.2016, College for Architecture and Urban Planing, Tongji University, Shanghai

„Unbounded, Fringed, Mediated. On Contemporary Painting“, 10.10.2016, Banyan Art House, Hangzhou

„Painting & Time. Forms of Temporality in the Tradition of Western Painting“, 11.10.2016, China Academy of Arts, Hangzhou

„'Der ganze Eisberg'. Ausstellungsmetaphorik zwischen Anschauung und konzeptuellem Denken“, 3. Schweizerischer Kongress für Kunstgeschichte an der Universität Basel, 25. Juni 2016

"Stop-and-Go: Rhythmen des Schauens, Gehens und Illuminierens" zusammen mit Prof. Dr. Claudia Blümle und Prof. Dr. Christof Windgätter auf der Tagung "DE/SYNCHRONISIEREN? Leben im Plural", ICI Berlin, 04.-06.02.2016 (2. Jahrestagung des DFG Schwerpunktprogramms 1688 "Ästhetische Eigenzeiten. Zeit und Darstellung in der polychronen Moderne")

"'The New Dimension'. Das avantgardistische Konzept der Simultaneität bei László Moholy-Nagy", Münster Studio, 08.01.2015

"Differenzerfahrungen. Künstlerische Eingriffe in mediale Wiederholungen" auf der Tagung "Wiederholung. Revision eines ästhetischen Grundbegriffs", Münster, 03.-05.07.2014

"Simultaneität in den Medien der bildenden Kunst" auf der Tagung "Gleichzeitigkeit. Modelle der Simultaneität in den Wissenschaften und Künsten", Münster, 03.-05.05.2012

"Die Metapher als Mittel der Veranschaulichung und Ausdruck der Innovation in der Wissenschaft" auf der Tagung "Ästhetik der Forschung - Ornamente des Wissens", Tübingen, 22.-23.06.2012

PRAKTISCHE TÄTIGKEITEN

Konzeption und organisatorische Leitung der Tagung "Wiederholung. Revision eines ästhetischen Grundbegriffs", 03.-05.07.2014

Konzeption und organisatorische Leitung der Tagung "Gleichzeitigkeit. Modelle der Simultaneität in denWissenschaften und Künsten", Münster, 03.-05.05.2012

Besuch des Kolloquiums von Prof. Dr. Reinold Schmücker, 2009-2013